German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

News

Vereinsmeisterschaft Sommer 2018

Keine Überraschung bei den TSV Stockschützen

Vereinsm1  Vereinsm2  Vereinsm3

Pünktlich zur Vereinsmeisterschaft kamen die Sonnenstrahlen zurück und so hatten die Stockschützen des TSV beste Voraussetzungen für die vereinsinterne Meisterschaft. 20 Schützen traten um 13 Uhr zur Mannschaftsauslosung an. Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden und dann folgten noch 3 Bahnenspiele bei denen sich dann auch die hinteren Platzierten nach vorne arbeiten konnten. Nach 4 Stunden Wettkampf präsentierten sich dann doch wieder altbekannte Gesichter zum Siegerfoto. Wolf Rudi, Malz Manfred, Riederer Josef und Mühl Willi sind Vereinsmeister 2018 und konnten vom Abteilungsleiter Obleser Geräuchertes in Empfang nehmen.  Zur anschließenden Saisonabschlussfeier kamen  dann 45 Teilnehmer und diese wurden mit Spanferkelbraten, Knödel und Salat verwöhnt – natürlich gab es auch eine große Auswahl an Getränken. Umrahmt wurde die Feier von einem Quetschenspieler. Der Dank des Abteilungsleiters galt allen Mitgliedern und deren Frauen, die durch ihren Einsatz im Vorfeld für das optimale Gelingen beigetragen haben. Die Veranstaltung war auch eine kleine „Entschädigung“ für die vielen sportlichen Einsätze während der gesamten Saison, die jedem viel Zeit abverlangte. Das nächste Highlight auf den Pflasterbahnen findet dann am 03.10.18 mit der offenen Stadtmeisterschaft statt. Es haben sich bereits 15 Mannschaften zur Teilnahme angemeldet – damit ausgebucht -  und begonnen wird um 13:00 Uhr. Die teilnehmenden Teams möchten, soweit noch nicht geschehen, bitte noch die Anzahl der benötigten Stöcke an den Abteilungsleiter (Tel. 015120049183) melden.  

Interne Vereinsmeisterschaft 08.09.2018

  • 20 Teilnehmer, Platzierung:
  1. Wolf Rudi, Malz Manfred, Riederer Josef, Mühl Willi
  2. Trauner Werner, Obleser Gerhard, Höcherl Patrick, Münster Theo
  3. Kiendl Max, Transchel Ralf, Lichtenwald Günther, Dirnberger Georg jun.
  4. Hones Franz, Vetter Karl, Schmidhuber Nicolas, Wagner Max
  5. Kubsch Lothar, Transchel Lisa, Krautbauer Manfred, Respondek Alfred

 

 

 

Vereinsmeisterschaft Winter 2017/18

 

Stockschützen ermittelten die Wintermeisterschaft auf „Eis“

 

IMG 0007 IMG 0008 IMG 0013

Während der vergangenen Woche versprach die Witterung beste Voraussetzungen zur Durchführung der Wintermeisterschaft auf Natureis, doch leider kam es anders. Wurden am Freitag noch die Bahnen für das Turnier vorbereitet und am Samstagvormittag vom Schnee befreit, musste schon kurz nach Turnierbeginn der Austragungsmodus geändert werden. Aufsteigendes Wasser  machte ein reguläres Stockschiessen unmöglich und die 24 aktiven Stockschützen setzten dann die Meisterschaft mit dem sogenannten Wildschiessen fort. Die Rückrunde wurde dann gar auf den eigenen Pflasterbahnen ausgetragen und  man konnte von einem Eisstocktriathlon sprechen. Sieger der zusammengelosten Mannschaften wurde nach 4 Stunden Alfred Respondek, Max Kiendl, Theo Münster und Franz Bösl.  Trotz aller Widrigkeiten hatten die Teilnehmer Spaß mit den ungewohnten Disziplinen, auch wenn man lieber auf gutem Eis den Wintermeister 2018 ermittelt hätte. Die Nittenauer Stockschützen  informieren alle Interessierten, dass die Pflasterbahnen jederzeit auch für Hobbyschützen zur Verfügung gestellt werden – es sollten aber mindestens 8 Personen sein, wobei die  notwendige Ausrüstung kostenlos angeboten wird. Terminvereinbarung nimmt der Abteilungsleiter Tel. 2831 gerne an.

 

Die Ergebnisse gesamt:

 

  1. Respondek A., Kiendl M., Bösl F., Münster T.              15:5
  1. Schmidbauer D., Malz M., Transchel R., Trauner W.     13:7  (1.496)
  1. Wolf R., Obleser G., Grassl P., Baumer F.                   13:7 ( 1.319)
  1. Kubsch L., Kramer S., Lichtenwald G., Lehner K.        09:11
  1. Hones F., Jobst M., Wolf M., Sporer M.                     08.12
  1. Stangl R., Bauer R. sen., Scheubeck H., Gottfried R.  02:18

Vereinsmeisterschaft 2017

Die Stockschützen des TSV Nittenau ermitteln bei goldenem Oktoberwetter Ihren Vereinsmeister

Vereinsm 2017 1   Vereinsm 2017 2

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Abteilungsleiter Stangl Rudolf 24 Aktive Damen und Herren zur Vereinsmeisterschaft Sommer 2017.

Pünktlich wie geplant konnte das Turnier um 13:30 Uhr beginnen. Nach dem das Los die Mannschaften gut gemischt hat, entbrannte ein spannender Kampf um den Titel der in einer Doppelrunde ausgetragen wurde.

Nach 10 Spielen stand das Endergebnis fest:

Den Ersten Platz und somit Vereinsmeister 2017 erspielte sich die Moarschaft:  Riederer Josef, Baumer Franz, Trauner Werner und Wolf Rudolf mit 14:6 Punkten und einer Stocknote von 2,379.

Knapp dahinter mit ebenfalls 14:6 Punkten, aber der etwas schlechteren Stocknote von 0,969 landete die Moarschaft: Transchel Ralf, Bauer R. Sen, Münster Theo und Respondek Alfred auf dem 2. Platz.

Platz 3 erkämpfte sich die Moarschaft: Schmidhuber Nicolas, Stangl Rudolf, Seidl Karl und Bauer R. Jun. mit 10:10 Punkten und einer Stocknote von 1,588.

Auf Platz 4 landete die Moarschaft: Kubsch Lothar, Obleser Gerhard, Lehner Konrad und Wolf Marco mit ebenfalls 10:10 Punkten, aber der etwas schlechteren Stocknote von 0,876.

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten die Moarschaften von Platz 1-4 Preise.

Das Turnier endete mit einer gemeinschaftlichen Brotzeit und einem gemütlichen Beisammensein.

Stadtmeisterschaft 2017

FFW Neuhaus gewinnt im Stochschießen

Stadtmeister1    Stadtmeister2

Am 03.10. 2017 richtete die Abteilung der Stockschützen des TSV Nittenau die alljährliche Stadtmeisterschaft im Mannschaftsschießen aus.

Gott sei Dank kamen die starken Regengüsse um 12:00 Uhr zum Ende, so konnte der  Abteilungsleiter pünktlich wie geplant 14 Mannschaften begrüßen.

Das Turnier startete mit 2 Gruppen aus je 7 Mannschaften, wobei jede Mannschaft zunächst gegen jeden Gegner in 6 Kehren je Spiel antreten musste.

Die Spannung hielt sich bis zum Ende der Vorrunde und erst zum Schluss konnte sich in der Gruppe 1 die Mannschaft Theo`s Taverne 1 mit 9:3 Punkten an die Spitze setzen, gefolgt vom 1. FCN Fanclub mit nur einem Punkt weniger.

In der Gruppe 2 war es nicht weniger spannend, hier setzte sich FFW Neuhaus ebenfalls mit 9:3 Punkten an die Spitze. Auch hier nur mit einem Punkt weniger der Fischereiverein Nittenau mit 8:4 Punkten auf Platz 2.

Nach der Vorrunde ging es nun an die Platzierungsspiele, in denen jeweils die gleichplatzierten Mannschaften gegeneinander antraten.

Zum Schluss spielten die beiden Erstplatzierten gegeneinander, alle anderen Mannschaften verfolgten bis zum Ende das spannende Finale um Platz 1 und 2.

Letztendlich setzte sich die Mannschaft der FFW Neuhaus durch mit den Spielern:

Krautbauer Manfred; Bemerl Günther; Neft Josef und Obermeier Karl den Turniersieg.

Somit ging Platz 2 an die Mannschaft Theo` s Taverne mit den Spielern:

Jobst Michael; Fischer Alexander; Schießel Sebastian und Schmidbauer Christian.

Den 3. Platz sicherte sich der 1. FCN Fanclub mit den Spielern:

Schwarzfischer Josef, Wiendl Xaver; Dirnberger Georg Sen und Stuber Ludwig.

Im Anschluss erfolgte die Siegerehrung, bei der die 5 Erstplatzierten einen Ihren Preis

entgegennehmen konnten.

Abteilungsleiter Stangl bedankte sich noch bei allen Mannschaften für dir faire Spielweise und bei allen Helfern die zur Austragung des reibungslosen Turniers beigetragen haben.

Das Turnier wurde beendet mit ein gemeinsamen Abendessen und einem gemütlichen Beisammensein.

 

TSV - Pokalturniere 2017

Je 13 Mannschaften kämpften beim Stockschützenturnier des TSV Nittenau in zwei Gruppen um den Sieg

 

SiegerfotoGruppe 1    SiegerfotoGruppe 2    

 

Die Stockschützen des TSV Nittenau richteten zwei Mannschaftsturniere mit je 13 Teams aus.Eine Gruppe von fünf Mannschaften setzte sich in der ersten der beiden Gruppen an die Spitze und kämpfte um den Turniersieg, den sich am Ende der SV Diesenbach mit 21:3 Punkten sicherte. Platz zwei ging mit 18:6 Punkten an den FSV Steinsberg, dicht gefolgt von EV Münchshofen, der ebenfalls mit18:6 Punkten, aber mit der etwas schlechteren Stocknote Platz drei belegte. Den vierten Platz erkämpfte sich der ESC Burglengenfeld mit 15:9 Punkten.

In der Gruppe 2 blieb das Turnier bis zum Schluss spannend. Erst im letzten Spiel entschieden sich die ersten drei Platzierungen. Der ESF Heselbach-Meldau konnte mit einem Punkt Vorsprung vor dem ESC Schwandorf mit 19:5 Punkten den Turniersieg einfahren. Den dritten Platzbelegte der EC Schönberg-Wenzenbach mit 18:6 Punkten vor der Kreisauswahl 600 (TSV Falkenstein) mit 15:9 Punkten. In beiden Turnieren waren die Schiedsrichter kaum gefordert, was von einer fairen Spielweise zeugt. Bei der Siegerehrung erhielten die vier bestplatzierten Mannschaften jeweils einen Geldpreis.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen