German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

News

TSV - Pokalturniere 2017

Je 13 Mannschaften kämpften beim Stockschützenturnier des TSV Nittenau in zwei Gruppen um den Sieg

 

SiegerfotoGruppe 1    SiegerfotoGruppe 2    

 

Die Stockschützen des TSV Nittenau richteten zwei Mannschaftsturniere mit je 13 Teams aus.Eine Gruppe von fünf Mannschaften setzte sich in der ersten der beiden Gruppen an die Spitze und kämpfte um den Turniersieg, den sich am Ende der SV Diesenbach mit 21:3 Punkten sicherte. Platz zwei ging mit 18:6 Punkten an den FSV Steinsberg, dicht gefolgt von EV Münchshofen, der ebenfalls mit18:6 Punkten, aber mit der etwas schlechteren Stocknote Platz drei belegte. Den vierten Platz erkämpfte sich der ESC Burglengenfeld mit 15:9 Punkten.

In der Gruppe 2 blieb das Turnier bis zum Schluss spannend. Erst im letzten Spiel entschieden sich die ersten drei Platzierungen. Der ESF Heselbach-Meldau konnte mit einem Punkt Vorsprung vor dem ESC Schwandorf mit 19:5 Punkten den Turniersieg einfahren. Den dritten Platzbelegte der EC Schönberg-Wenzenbach mit 18:6 Punkten vor der Kreisauswahl 600 (TSV Falkenstein) mit 15:9 Punkten. In beiden Turnieren waren die Schiedsrichter kaum gefordert, was von einer fairen Spielweise zeugt. Bei der Siegerehrung erhielten die vier bestplatzierten Mannschaften jeweils einen Geldpreis.

3. Freundschaftsturnier in Fischbach

Die Stockschützen des TSV holen den Wanderpokal nach Nittenau

 

Freunschaftsturnier 3

Die Stockschützen der Vereine EC Sonne Bruck, TSV Nittenau und SV Fischbach traten am 09. April auf den Stockbahnen in Fischbach mit je 3 Mannschaften zum 3. Freundschaftsturnier an. In der Einzelwertung setzte sich Nittenau I (Georg Dirnberger jun., Raimund Bauer jun., Manfred Krautbauer, Rudi Wolf) und Nittenau III (Helmut Beck, Rudi Stangl, Raimund Bauer sen., Franz Hones) mit je 12:4 Punkten auf Platz 1 und Platz 2 durch. Den Wanderpokal konnte sich der TSV in der Gesamtwertung mit 34 Punkten sichern, gefolgt vom SV Fischbach mit 24 Punkten und der EC Sonne Bruck mit 17 Punkten.

 

Jahreshauptversammlung 2017

TSV-Stockschützen Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 2017

 

IMG 20170317 WA0001

Am 05.03.2017 konnte Abteilungsleiter Rudolf Stangl 24 Stockschützinnen und –schützen zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Sein Rückblick über das abgelaufene Jahr 2016 erstreckte sich sowohl über die sportlichen Aktivitäten als auch über die unermüdlichen Einsätze der Mitglieder zur Erhaltung und Aufwertung der Anlage.

Stangl erinnerte an die Ausrichtung von insgesamt 7 Turnieren auf den neuen Pflasterbahnen, dem jährlichen Nachbarschaftsturnier, dem Kreispokal der Herren, dem Eröffnungsturnier der neuen Stockbahnen, den 3 freien Turnieren, dem KRONES- Turnier sowie zuletzt der Stadtmeisterschaft im Herbst. Den eigenen Turnieren folgten zahlreiche weitere sportliche Aktivitäten. Zu erwähnen seien hier die Durchführung der Vereinsmeisterschaft, die Teilnahme an ca. 50 Pokalturnieren und die erfolgreiche Teilnahme an den Bezirks- und Kreisturnieren. Mit Stolz gratulierte der Abteilungsleiter nochmals der 1. Mannschaft zum Aufstieg in die Bezirksoberliga, bestritten durch Krautbauer Manfred, Wolf Rudi, Bauer Raimund jun., Dirnberger Georg.
Zuletzt bedankte sich Stangl sowohl für den Einsatz der Mitglieder bei der Ausrichtung der Turniere als auch für Arbeiten an der Anlage. Hier wurden letztes Jahr die Pflasterarbeiten fertig gestellt, das Gelände mit Humus ausgeglichen und zuletzt ein Gerätehaus mit Schleppdach aufgestellt.

Nach dem Kassenbericht wurde dem Kassier, in Person Obleser Gerhard, eine ordentliche gewissenhafte Kassenführung bestätigt. Dem Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft, gestellt durch die Kassenprüferin Martha Respondek, folgte keine Gegenstimme.

Die Neuwahlen, geleitet von Rudolf Wolf, gingen zügig über die Bühne. Die Abteilungsleitung für die nächsten 2 Jahre setzt sich wie folgt zusammen:

1. Abteilungsleiter        Rudolf Stangl
2. Abteilungsleiter        Dirnberger Georg
Kassenwart                 Martha Respondek
Sportwart                   Ralf Transchel
Schriftführer               Werner Trauner
Beisitzer                     Alfred Respondek
Beisitzer                     Manfred Krautbauer

Kassenprüfer              Karl Seidl
                               Konrad Lehner

 

Kreisklasse A Winter 2016/17

Erfolgreiche Meisterschaft auf Kunsteis

A Klasse Winter 2016 17

Bei der Kreismeisterschaft Klasse A auf Kunsteis, ausgetragen in der Eishalle Weiden am 17.12.2016, zeigten sich gleich 2 Mannschaften der TSV-Stockschützen sehr treffsicher. Nach dem 6-stündigen Turnier mit 13 Mannschaften belegten die Nittenauer Platz 1 und 2 und sicherten sich damit den Aufstieg in die höchste Klasse im Eiststockkreis Schwandorf. Die Mannschaft TSV Nittenau II, Beck Helmut, Stangl Rudi, Bauer Reimund sen. und Hones Franz , musste nur 2 x Punkte abgeben, die Mannschaft TSV Nittenau I, Seidl Karl, Schmidbauer Dieter, Malz Manfred und Riederer Josef, sicherte sich mit 3 verlorenen Spielen Platz 2, gefolgt von TSV Oberviechtach. Eine weitere Nittenauer Mannschaft, Kiendl Max, Jobst Michael, Respondek Alfred, Obleser Gerhard, erreichte Platz 5 und machte damit das tolle Gesamtergebnis perfekt. Die 4. Mannschaft mit Mühl Willi, Baumer Franz, Kubsch Lothar und Trauner Werner erreichten das Ziel, die A-Klasse zu halten, leider nicht und spielen in der nächsten Wintersaison in der B-Klasse.

 

Stadtmeisterschaft 2016

Nürnberger Fan - Club siegt im Stockschiessen

IMG 1902  IMG 1912  IMG 1960

-die Beteiligung der örtlichen Vereine erfüllte nicht die Erwartungen-

Die Abteilung der TSV Stockschützen richtete bei besten äußeren Bedingungen wieder die Stadtmeisterschaft im Mannschaftsschiessen aus. Abteilungsleiter Stangl Rudi betonte bei der Begrüßung, dass man mit diesem jährlich ausgetragen Turnier der breiten Öffentlichkeit diese Sportart näher bringen will und den ein oder anderen Neuzugang gewinnen möchte. Fast alle Stockvereine beklagen den fehlenden Nachwuchs, obwohl dieser Sport sehr anspruchsvoll sein kann, aber auch die Geselligkeit nie zu kurz kommt. In diesem Jahr konnte er zum Hobbyturnier nur 11 Team's willkommen heißen, obwohl sich ursprünglich 14 Mannschaften gemeldet hatten. Dies minderte aber letztlich den Spaßfaktor am gesamten Turnier in keinster Weise und man konnte viele spannende aber auch lustige Partien verfolgen. Besonders erfreulich war, dass einige Damen mit den Herren ihre Kräfte messen wollten und denen einige Punkte entführt haben. Mit dem Gesamtsieg hatten die „Mädels“ freilich nicht viel zu tun, denn hier setzten sich der FCN-Fanclub, die FFW Neuhaus und FFW Bodenstein schnell an die Tabellenspitze. Den längeren Atem hatten dann aber die „Cluberer“ und siegten mit 17:3 Punkten vor der FFW Neuhaus 15:5 und der FFW Bodenstein mit 14:6 Punkten. Etwas enttäuscht waren die „Neuhauser“, denn diese Mannschaft hat mehrmals fleißig auf den neuen Pflasterbahnen trainiert und wurden auch als Favoriten gehandelt ... aber die Nerven spielen eben nicht immer mit. Die Stockschützen zeigten sich gegenüber den teilnehmenden Team's großzügig und jeder Schütze erhielt 1 Essen und Freigetränk. Bei der Siegerehrung konnte sich außerdem jede Mannschaft über 1 Sachpreis freuen. Abteilungsleiter Stangl sagte allen Verantwortlichen der Abteilung ein herzliches Dankeschön für deren Einsatz, denn es ist nicht einfach so ein Turnier reibungslos zu gestalten und ausreichend Helfer zu finden die Salate und Kuchen liefern, den Grill und Ausschank bedienen - aber das hat bei den Stockschützen schon immer geklappt. Beinahe alle Teilnehmer verbrachten auch nach dem Turnier unterhaltsame Stunden am Vereinsheim und planten für das nächste Jahr schon die Revanche für die ein oder andere unglückliche Niederlage.

Ergebnis:

1. FCN Fanclub 17:3

2. FFW Neuhaus 15:5

3. FFW Bodenstein 14:6

4. Gipflglatscha 12:8 (1,227)

5. TSV Danebenballerer 12:8 (1,179)

6. Theo's Taverne I 8:12 (0,929)

7. Hühnerhaufen 8:12 (0,897)

8. TSV Spitz-Schiessa 8:12 (0,888)

9. TSV Faustball 8:12 (0,678)

10. Hunderbifang 6:14

11. Theo's Taverne II 2:18